Wie sieht die Struktur und der Ablauf meiner Ausbildung aus?

Die Ausbildung umfasst 4.200 Stunden und besteht aus einer praktischen Tätigkeit, einer theoretische Ausbildung, einer praktischen Ausbildung mit Krankenbehandlungen unter Supervision sowie der Selbsterfahrung. Hinzu kommt die sogenannte Freie Spitze

Pro Jahr können im Vertiefungsverfahren Verhaltenstherapie ab April 2020 in der Regel 20 Ausbildungsteilnehmer die Ausbildung zum Kinder- und Jungendlichenpsychotherapeuten starten.

Grundsätzlich werden alle Ausbildungsinhalte - also die theoretische und die praktische Ausbildung unter Supervision, die praktische Tätigkeit und die Selbsterfahrung - über das IPB organisiert. Sie stellen den wesentlichen Teil der Psychotherapieausbildung dar, insbesondere die unmittelbare Patientenbehandlung unter Supervision. Die Erreichbarkeit von Patienten, Behandlern und Supervisoren ist am IPB gegeben. 

Die Ausbildung am IPB erfolgt als Vollzeitausbildung über mindesten drei Jahre. Die zeitliche Gliederung der Ausbildung ist so ausgelegt, dass in den ersten ca. 18 Monaten die theroretische Ausbildung verteilt auf ca. 36 Blockwochenenden (Samstag/Sonntag) erfolgt. Idealerweise absolvieren die Ausbildungsteilnehmer in diesen ersten 18 Monaten auch ihre Praktische Tätigkeit über 1.800 Stunden.

In diesen ersten 18 Monaten wird auch der größte Teil der Gruppenselbsterfahrung in Form von 3-4 Blockwochenenden absolviert.

Der zweite großen Ausbildungsabschnitt ist die Praktische Ausbildung die nach den ersten 18 Monaten und dem Bestehen der Zwischenprüfung mit der Aufnahme der eigenen Patientenbehandlungen in der Ausbildungsinstitutsambulanz unter laufender Supervision beginnt. Insgesamt sind mindestens 600 Behandlungsstunden zu erbringen. Die Supervision gliedert sich in 100 Stunden Gruppensupervision (Gruppengröße ca. 4 TN) und 50 Stunden Einzelsupervision.

Die sogenannte Freie Spitze im Umfang von 930 Stunden rundet die Ausbildung ab. Unter die Freie Spitze fällt das Literaturstudium genauso wie der Besuch von Kongressen und Veranstaltungen und die Gruppenlernphasen.

Zeitlichen Anforderungen im Überblick

  • mindestens 1.800 Stunden praktische Tätigkeit
  • mindestens 600 Stunden theoretische Ausbildung
  • mindestens 600 Stunden praktische Ausbildung
  • mindestens 120 Stunden Selbsterfahrung
  • mindestens 150 Stunden Supervision, davon mindestens 50 Stunden Einzelsupervision
  • mindestens 930 ergänzende Stunden und Arbeitsgruppen (Freie Spitze)